Kartennavigation
Skigebiete
Langlaufen
Unterkünfte
Sommer
Wandertouren
Alpintouren
Wintertouren
Biketouren
Lauftouren
Badeseen
3D Optionen:
Karte einblenden
Karte ausblenden

Skigebiet Garmisch-Classic: Skiurlaub Garmisch-Classic - Skifahren Garmisch-Classic - Skifahren

Skigebiet Garmisch-Classic

Garmisch-Classic


708 - 2.050m

Pistenplan Skigebiet Garmisch-Classic

Neuerungen Garmisch-Classic

Auf den Spuren internationaler Skigrößen

Während der Weltcupwochenenden vom 25.01 bis 26.01 und vom 01.02 bis 02.02.2014 können Ski Alpin-Fans im Skigebiet Garmisch-Classic auf Tuchfühlung mit den besten Skifahrern der Welt gehen. Zum einen sind sie ganz nah am Geschehen und überqueren bei der Bergfahrt mit der Kreuzeckbahn sogar die weltberühmte Kandahar-Abfahrt. Mit etwas Glück sitzen die Wintersportler im Lift sogar neben internationalen Stars wie Bode Miller, Maria Höfl-Riesch oder Aksel Lund Svindal. Zum anderen kann es keinen besseren Zeitpunkt geben, um rund um Osterfelderkopf, Kreuzeck und Hausberg ungestört Schwünge in den Hang zu ziehen. Die Kandahar selbst steht nach den Rennen auch weniger ambitionierten Wintersportlern zur Verfügung, denn dank der Mittelstation des Kandahar-Express können sie die spektakulären Passagen auslassen und von dort direkt ins Schneevergnügen einsteigen. Zwei Varianten warten mit insgesamt 1800 Höhenmetern Abfahrt auf über sieben Kilometern Länge. Das familienfreundliche Gebiet Garmisch-Classic hat auch weniger anspruchsvolle Abfahrten zu bieten und lockt mit über 40 Kilometern leichten und mittelschweren Pisten. Um die ersten Schwünge im Schnee zu ziehen, sind Skizwerge im Kinderland, in der Nähe der Bergstation der Hausbergbahn, bestens aufgehoben.

Gamsrenna: Kultverdächtige Rennserie geht in eine neue Runde

Nach der erfolgreichen Premiere in der vergangenen Wintersaison geht es am Samstag, den 16. März 2014, erneut um Geschicklichkeit, Zeit, Synchronität und Style, wenn die Bayerische Zugspitzbahn in Kooperation mit namhaften Partnern zum „Gamsrenna“ ins Skigebiet Garmisch-Classic lädt. Ob junge Top-Athleten, reife Rennfahrer oder Genuß-Skihaserl – sie alle können sich als Firmen, Familien oder Freundeskreise anmelden und sich ihre angesagten Rockerski und schnittigen Carver unter die Skischuhe schnallen, zum Snowboard greifen oder einfach Opas alte Holzlatten stibitzen – Skisportgeräte aller Art sind erlaubt. Neben einer lebenslangen Verewigung an der „Winnerwall“ im Kandahar 2 am Fuße der legendären Weltcup-Strecke und einer repräsentativen Gams-Holzskulptur für die drei Erstplatzierten winken auch in diesem Jahr wieder jede Menge attraktive Sachpreise. Infos und Teilnahmebedingungen zum 2. Gamsrenna im Skigebiet Garmisch-Classic gibt es im Internet unter www.gamsrenna.de.


Skigebiet Garmisch-Classic

Deutsch english

Gleich drei Skigebiete sind im Gebiet Garmisch-Classic mit Hausberg, Kreuzeck und Alpspitze zusammengeschlossen. 40 Pistenkilometer in einer Höhe von 708 bis 2.050 Meter locken mit abwechslungsreichen Pisten und einzigartigen Eindrücken.
Auf dem Hausberg geben die Kleinen den Ton an. Denn das Übungsgebiet auf 1.319 Meter ist vor allem bei Familien mit Kindern oder Skifahrern, die es etwas gemütlicher mögen, beliebt. Auf überwiegend leichten bis mittelschweren Pisten geht es beschaulich zu.
Am Kreuzeck treffen sich Olympia- und WM-Tradition. Wo vor über 80 Jahren die Wintersportgeschichte von Garmisch-Partenkirchen ihren Anfang nahm, brettern heute Spitzensportler die rassige Kandahar-Abfahrt hinunter.
Das Panorama der majestätischen Alpspitz-Pyramide gilt für viele Wintersportler als eines der schönsten der nördlichen Alpen: Winterliches Bergerlebnis weit über Garmisch-Partenkirchen, Skifahren über der Baumgrenze und Naturschnee satt.
Die Genusspisten unterhalb des Alpspitz-Gipfels halten für jeden Anspruch die passende Abfahrt parat – hochalpines Schneevergnügen mit grandioser Aussicht inklusive.

Abfahren auf einem Mythos – Die Kandahar

Wo sonst die internationalen Skistars um Hundertstel kämpfen, können auch sportliche Hobbyläufer auf den Spuren der Profis carven: Mit zwei Varianten und insgesamt 1.800 Höhenmetern auf sieben Kilometern Länge ist die Kandahar-Runde im Skigebiet Garmisch-Classic ein unvergessliches Erlebnis. Weniger ambitionierte Wintersportler können dank der Mittelstation des Kandahar-Express die spektakulärsten Passagen der teilweise sehr anspruchsvollen WM-Piste auslassen und dennoch auf Tuchfühlung mit dem Mythos Kandahar gehen. Neu ab diesem Winter: Aus der CafeBar Kandahar in der Talstation der Kreuzeckbahn wird die Kandahar 2! In stylishem K2-Ambiente, mit lässiger Musik sowie leckeren Snacks und Erfrischungsdrinks lassen sich Kandahar geplagte Oberschenkel hier am besten regenerieren.

Stressfrei, staufrei & umweltfreundlich

… geht es auch in diesem Winter mit dem Garmischer Ski-Ticket auf die Zugspitze und ins Skigebiet Garmisch-Classic. Gültig an jedem Tag und für jeden Regionalzug auf der Strecke vom Münchner Hauptbahnhof zum Bahnhof Garmisch-Partenkirchen bietet das Kombiticket eine attraktive Alternative zur Anreise mit dem Auto. Vom DB-Bahnhof sind es nur wenige Schritte bis zur Zahnradbahn der Bayerischen Zugspitzbahn, mit der Wintersportler bequem zur Hausbergbahn, zur Kreuzeckbahn, zur Alpspitzbahn oder weiter ins Gletscherskigebiet Zugspitze gelangen. Im Garmischer Ski-Ticket für 44,00 bzw. 50,00 Euro (für Kinder/Jugendliche bis einschließlich 18 Jahre 37,00 bzw. 41,00 Euro) ist der Tagesskipass bereits enthalten.


Kontakt Skigebiet Garmisch-Classic

Skigebiet Garmisch-Classic

Olympiastraße 27, D-82467 Garmisch-Partenkirchen

Telefon
+49/(0)8821-797-0
Schneetelefon
+49/(0)8821-797 979
Fax
+49/(0)8821-797-901
Homepage
http://www.zugspitze.de
Anfragen
Bergbahnen Tourismusverband

Letzte Kommentare

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% (%Region%)
%Typ% %Hoehe%