Kartennavigation
Skigebiete
Langlaufen
Unterkünfte
Sommer
Wandertouren
Alpintouren
Wintertouren
Biketouren
Lauftouren
Badeseen
3D Optionen:
Karte einblenden
Karte ausblenden

BERGFEX: Wandervorschläge in und um Ruhmannsfelden - Wanderung - Tour Bayern

Wandervorschläge in und um Ruhmannsfelden

Kondition
Technik
Landschaft
Erlebnis
Schwierigkeit
mittel
Beschreibung

Wandervorschlag 1

Wandern und Kneipen um Ruhmannsfelden

Markierung 6 - Wanderkarte Nr.119 „Oberes Teisnachtal“ - Streckenlänge ca. 7km -
Osterbrünnl, Leutenmühle, Geißberg, Eiserne Brücke, Leithe, Kneipanlage, Osterbrünnl

Start ist bei der Tourist-Info in Ruhmannsfelden.
Wir gehen die Schulstraße entlang bis zur Abzweigung Osterbrünnlstraße hier links zum Osterbrünnlweg,
vorbei oberhalb der bekannten Wallfartskirche „Osterbrünnl“ zur Brücke über den Fluss Teisnach, der unserem schönen Teisnachtal seinem Namen schenkte.
Nach der kleinen Brücke rechts, den Trampelpfad entlang am Bahndamm bis zum Pferdehof Hackl in Leutenmühle.
Bei Leutenmühle gehen wir links, nach ca. 1km wieder links zum ehemaligen Waldcafe „Haus Maria“
Am „Haus Maria“ vorbei geht’s links durch den Wald Richtung Zachenberg. Dort führt uns ein kleiner Wald und Wiesenweg direkt auf den Ort zu.
Der Ortsstraße links ca.30 m folgend biegen wir links in den Wiesenweg Richtung „Eiserne Brücke“ ein,
in schwindelnder Höhe sicher ein Highlight dieser Tour.
Über die Brücke geht’s bergab nach Kirchweg bis nach Bruckmühle, zur Marcherstraße.
Bei Bruckmühle biegen wir links zum Landschaftsschutzgebiet Leite ab und verweilen nach ca. 800m an der Teisnach bei einer ausgiebigen Kneippkur in idyllischer Lage bei der schönen Kneippanlage.
Weiter geht´s nun gut erholt Richtung Osterbrünnl Kapelle oder den Kreuzweg hinauf zum Eichendorfstein.
Vom Eichendorfstein führt uns ein kleiner Pfad zur Sudetenstraße nach Ruhmannsfelden wo wir unser Ziel erreicht haben.
Tipp1:
Walkstöcke nicht vergessen evtl. beim Vermieter ausleihen.
Tipp2:
Kleines Handtuch zum Trocknen der Füße mitnehmen.

Wanderkarten in der Touristinfo erhältlich – Montag und Mittwoch von 08:30 Uhr – 12:30 Uhr- Tel.01525-3859180

Wandervorschlag 2
Wanderung ab Ruhmannsfelden
519 - 808 m - 289 m - 03:00 h - 11.8 km

Ruhmannsfelden, Huberweid, Sündweging, Perlesried, Knabenhof, Schön,
Zottling, Naturerlebnispfad mit Panoramablick, Bernwinkl, Schwarzen, Ruhmannsfelden.

Wir starten bei der Tourist –Info am Marktplatz in Ruhmannsfelden.
An der Kirche vorbei, über den Marktplatz von Ruhmannsfelden verlassen wir den Ort bei der Ampelkreuzung (B11) in Richtung
Huberweid, Sündweging bis zur Abzweigung nach Perlesried.
Wir folgen den markierten Wanderweg über Knabenhof bis Schön/Zottling (Berggasthof – Pension Familie Schroll)
und (Berggasthof – Pension Familie Schweizer) wo jeweils eine Mittag´s, Brotzeit oder Kaffeepause eingelegt werden kann
und die Möglichkeit einer Pferdekutschenfahrt zum Naturerlebnispfad besteht.
Hier genießen wir auf einer der vielen Ruhebänke den herrlichen Ausblick über den Bayerischen Wald
bis zum Großen Arber und dem Nationalpark Bayerischer Wald.
Über Bernwinkl nach Schwarzen kehren wir mit vielen neuen Eindrücken zurück nach Ruhmannsfelden.
Tipp1:
Beim Berggasthof Zottling können Sie im Winter auch eine romantische Pferdeschlittenfahrt durch den verschneiten Winterwald buchen.
Tipp2:
Dieser Wanderweg ist auch im Winter durch den verschneiten Winterwald ein Highlight.
Tipp3:
Kinder können den Teil Bernwinkl/ Schwarzen ca. 3 km mit den Schlitten fahren.

Wandervorschlag 3:
Kinderwagengerecht wandern ab Ruhmannsfelden

Höhe von 519 bis 808 mHöhenunterschied 339 mZeit 03:00 hLänge 11.8 km

Ausgangspunkt der Wanderung ist die Touristeninformation am Marktplatz in Ruhmannsfelden. Von dort geht es zunächst über den Marktplatz in Richtung der Weiler Huberweid und Schwarzen.
Stetig bergauf verläuft die Route über Haidenberg nach Zottling. Hier ist der höchste Punkt der Wanderung erreicht. Im Berggasthof Zottling kann man sich bei einer Brotzeit kulinarisch verwöhnen lassen und genießt dabei den herrlichen Panoramablick von der Sonnenterrasse aus.
Gestärkt und ausgeruht kommt man nach kurzem Marsch in die Ortschaft Schön, wo der Berggasthof Schön eine weitere Möglichkeit zur Einkehr bietet. Von der Aussichtsplattform ist der Ausblick über die Berge des Bayerischen Waldes sehenswert.
Einige Meter entfernt beginnt der Naturerlebnispfad, der viel Interessantes über die Natur des Bayerischen Waldes und dessen Artenvielfalt (Dauer etwa 1 Stunde, 4.5 km) erzählt.
Der Rückweg führt durch die Ortschaften Knabenhof, Perlesried und Schwarzen – einem kleinen idyllischen Weiler – zurück nach Ruhmannsfelden. Hier kann man die Tour in einem der zahlreichen Cafes ( Cafe Wimmer, Kaffeedscherl, Carola´s Bistro….) ausklingen lassen.

Fazit:
Eine anspruchsvolle Wanderung, die abwechslungs- und lehrreich durch den Bayerischen Wald führt.

Ruhmannsfelden (Touristeninformation)

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% (%Region%)
%Typ% %Hoehe%