Etappe 1 Passau - Kasten - BERGFEX - Fernwanderweg - Tour Bayern

Fernwanderweg

Etappe 1 Passau - Kasten

Fernwanderweg
Karte
Karte ausblenden
Drucken
Tourdaten
22,4km
292 - 533m
Distanz
525hm
544hm
Aufstieg
07:15h
 
Dauer
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Beschreibung

Ziel
Kasten - der Donausteig-Startplatz „Kasten“ befindet sich rechts neben der Schiffsanlegestelle „Kasten“.
Wegbeschreibung
Vom Donausteig-Startplatz „Passau“ folgen wir der Bahnhofsstraße ostwärts bis zum Ludwigs­platz, dann geht es rechts in der Dr.-Hans-Kapfinger-Straße weiter bis zum Klostergarten (große Parkanlage auf linker Seite). Dort links über die Cagnes-sur-Mer-Promenade und die Augustinergasse hinunter zum Innufer. Auf dem Hindenburgsteg gelangen wir über den Inn in die Innstadt. Nun links weiter, durch das Severintor, dann entlang der Lederergasse bis zum Kirchenplatz. Wenige Meter nach dem Platz biegt der Donausteig in der Löwengrube-Straße links ab und folgt dem Flussufer auf Straßen und Fußwegen stromabwärts. Nach der Querung einer aufgelassenen Eisenbahntrasse geht es nahe dem bewaldeten Flussufer weiter bis zu einer Kapelle (links des Weges). Nun über die Bahngleise in die Siedlung. Zuerst links und dann gleich rechts erreichen wir die Wiener (Haupt‑)Straße, welcher wir stromabwärts bis zur nächsten Straßenkreuzung folgen. Dort führt die Freinberger Straße rechts über einen Waldhügel ins Haibachtal. Nach der Brücke (Staats­grenze Deutschland-Österreich) bringen uns links zuerst Hauszufahrten, dann schöne Waldwege durch den Mischwald der steilen Donauleiten hinauf auf das bäuerliche Sauwald-Hochplateau. Dabei passieren wir die Kapelle „Maria im Walde“. Oben am Waldrand angekommen, gelangen wir linkshaltend über ansteigende Bauernstraßen an Unterfreinberg vorbei nach Freinberg. Noch vor dessen Ortszentrum geht es nach einer scharfen Rechtskurve links weiter. Teils Waldwege, teils Fußpfade führen in den tiefen Waldgraben des Kräutergrabenbaches hinab und am Gegenhang wieder hinauf. Kurz danach stehen wir beim Donausteig-Rastplatz „Panorama Blaas“ (am Parkplatz des Gasthaus Blaas). Nun folgen wir der abfallenden Asphaltstraße in gerader Verlängerung ca. 350 m, dann zweigt der Donausteige rechts ab. Über einen Wiesenweg, später durch den Wald geht es bergab zum Bauernweiler Parz. Dort queren wir die Asphaltstraße und erreichen auf Wiesenwegen in einer S-Kurve den Talboden des Donautals. Bei der Kapelle auf der Asphaltstraße rechts weiter. Nach ca 200 m kommt das Gasthaus Nibelungenstüberl (Donausteig-Rastplatz). Später gelangen wir beim ehemaligen Gasthof Farberhof hinaus zur Nibelungenstraße und begleiten diese ca. 1 km am Radweg. Nach der Kösslbach-Brücke (Höllmühle) rechts der Straße nach Esternberg kurz folgen. Dann führt rechts ein schöner Waldweg durch den steilen Mischwald der Donauleiten hinauf auf das bäuerliche Sauwald-Hochplateau. Der Fahrweg geht in eine Bauerstraße über, die uns weiter bergan nach Unteresternberg bringt. In einer Senke nach der Ortschaft biegt der Donausteig bei einem einzelnen Haus links ab. Bald führt ein Waldweg in den Waldgraben des Bräunbachtales hinunter. Wir queren dabei die Straße nach Esternberg und steigen vom Bach am Gegenhang wieder auf. Kurz nach dem Waldrand stehen wir am nächsten Höhenrücken. Hier links erlaubt ein kurzer Abstecher (ca. 250 m) bergab einen schönen Blick ins Donautal (Burg Krämpelstein). Der Donausteig verläuft jedoch rechts weiter. In einem Rechtsbogen wird der ansteigende Fahrweg zur Bauernstraße und führt an Dietzendorf vorbei nach Hötzmannsdorf. Dort links durch den Bauernhof. Im Anschluss wandern wir über wundervolle Feldwege in einem Linksschwenk zum Donausteig-Rastplatz „Panoramablick“. Ein Wiesenweg bringt uns nun bergab nach Oberbamberg. Hier gerade über die Straße (Erbhof Familie Schano) und auf einem Fahrweg hinunter in den Wald des Buchetbachtals. Nach dem Bach (Haus) steigt der Donausteig wieder an, bis wir bei Wollersberg den Wald wieder verlassen. Jetzt geht es auf einer Bauernstraße in einem Rechtsbogen an Unterschacher vorbei bergan. An der T-Kreuzung links auf der Asphaltstraße weiter bis nach Hütt. In Hütt wechseln wir vom Donausteig auf die Rundroute "Fuchsenlochweg" und folgen diesem bis zum Etappenziel in Kasten. In Hütt gerade (!) über die Wiese zum Wald, dann führen Forstwege hinunter nach Kasten. Auf der Asphaltstraße weiter erreichen wir am Donauufer rechts den Donausteig-Startplatz „Kasten“.

Höchster Punkt
533 m
Bewertung
0 Bewertungen
Meine Bewertung:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Beliebte Touren in der Umgebung

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%name% %region%
%type% %elevation%