Säuling drunter und drüber - BERGFEX - Hochtour - Tour Bayern

Hochtour

Säuling drunter und drüber

Hochtour
Karte
Karte ausblenden
Drucken

Säuling drunter und drüber

Hochtour

Tourdaten
14,1km
841 - 2.048m
Distanz
1.445hm
1.445hm
Aufstieg
07:30h
 
Dauer
Kurzbeschreibung

Aufstieg von Pflach übers Säulinghaus zum Gipfel, Abstieg Nordflanke, Umrundung westlich, Rückkehr über Säulinghaus nach Pflach.
Alternative Abstiegsmöglichkeiten nach Hohenschwangau (Neuschwanstein, Touristen-Ecke)

Schwierigkeit
mittel
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Pflach



Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung

Anreise mit dem Bayernticket von Kempten aus Richtung Garmisch, Ausstieg Bahnhof Pflach, von dort 10 min übers Feld zum Parkplatz Säulinghaus.
Alternativ mit dem Auto zum Parkplatz.

Immer den Schildern zum Säulinghaus folgen, bald zweigt an einem Gedenkkreuz rechts der Fußweg vom Fahrweg ab. Dem Fußweg folgen, an mäandernden Stellen halten wir uns am markierten Hauptweg.

In mittlerer Steigung geht es immer durch den Wald, abschnittsweise trifft man wieder auf den Fahrweg, sollte jedoch den Schildern Fußweg zum Säulinghaus folgen. Der Wald schützt gut vor Sonne und Regen.

Nach guten zwei Gehstunden Möglichkeit zur Einkehr im Säulinghaus.

Für Kinder würde ich den folgenden Streckenabschnitt höchstens unter Einsatz eines Klettergeschirrs mit Leine empfehlen.

Ab dem Säulinghaus verlassen wir den Schutz des Waldes und es geht eine gute halbe Stunde aussichtsreich den steigartigen Weg zum Sattel Gamsweid hinauf.
Hier sind gut geschnürte Bergschuhe, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit ein klarer Vorteil.
Steinschlaggefahr erfordert Aufmerksamkeit im allgemeinen Interesse!
Der Aufstieg ist teils mit einigen wackligen Ketten gesichert.

Am Sattel angekommen bietet sich auf beiden Seiten ein schöner Ausblick.

Wer es ruhiger mag, bleibt auf der Gamsweid Richtung Westen, dorthin verirren sich die wenigsten Wanderer und die Aussicht Richtung Norden ist fast die Gleiche. Die Gipfelstürmer folgen derweil einfach dem ausgelatschten Pfad rechts, nicht zu verfehlen, am Gipfel noch einmal leichte Kraxelei Geländekategorie I-II.

Forgensee, Neuschwanstein sind fast garantiert in Sicht, bei klarem Wetter erstreckt sich die Ebene bis Augsburg.

Beim Abstieg haben wir uns für die Nordseite entschlossen, da diese nicht so bröslig und steinschlaggefährdet ist wie die Südseite und weil sie vom Alpenverein über weite Abschnitte mit Drahtseil versiert ist.

Ab Mitte September kommt den ganzen Tag kein Sonnenstrahl auf die Nordseite, daher ist es sehr rutschig und höchste Vorsicht geboten!

Der Abstieg zur Leiter zum Weg zwischen Bleckenau und Pilgerschrofen kostete uns aufgrund des rutschigen Fels zwei Stunden.

Endlich am Weg angekommen gibt es zwei Möglichkeiten: Abstieg zur Bleckenau 1,5h mit Busanbindung Richtung Schwangau (letzte Talfahrt ca 1600, von da aus mit Bus nach Füssen BHF) oder weiter nach Westen.

Wir halten uns westlich Richtung Pilgerschrofen (1h) und bewegen uns so ungefähr auf konstanter Höhe +-50Hm um den Berg herum zurück zum Säulinghaus.
Man steigt lediglich einmal 100 Meter ab zum ehem. Grenzposten, der heute unbewirtschafteten Wildsulzhütte ab. Von hier aus bietet sich nocheinmal der Abstieg Richtung Schwangau (1h) an.
Wir sind lieber gleich wieder westlich hoch durch den Wald und über einen Bergsattel.

Dort trifft man mit etwas Glück auf Steinböcke, scheu sind sie nicht, da sie im Gelände ihren Feinden klar überlegen sind. Lieber aus vorsichtiger Entfernung respektvoll beobachten.

Hinter dem Bergrücken geht es über einen schmalen Pfad ein Geröllfeld entlang zu einer glatten Felswand, hier nochmal Konzentration!

Am westlichsten Ausläufer des Säulingmassivs, dem Pilgerschrofen, deutet eine Blauweise Stange die Bayrisch-Östereichische Grenze an und in etwa Halbzeit des Rundwegs. Von da ab eher unspektakulär 0,75h zum Säulinghaus.

Abstieg nach Pflach auf bekanntem Weg nach Pflach ca. 2h bis zum Bahnhof.

Höchster Punkt
Säuling (2.048 m)
Zielpunkt

Pflach


Alternativen

Abstieg nach Neuschwanstein

Rast/Einkehr

Säulinghaus

Ausrüstung

Feste Schuhe, Getränk, Brotzeit, Erste-Hilfe-Set

Sicherheitshinweise

Ausgesetzte Stellen, teils ungesichert
Steinschlaggefahr


Anreise

Von Kempten aus mit der Bahn (Bayernticket) Richtung Garmisch
Ausstieg Pflach (Bedarfshalt!)

Von Füssen aus mit dem Bus Richtung Reutte

Auto: Googlemaps: Pflach

Öffentliche Verkehrsmittel

Von Kempten aus mit der Bahn (Bayernticket) Richtung Garmisch
Ausstieg Pflach (Bedarfshalt!)

Von Füssen aus mit dem Bus Richtung Reutte

Parken

Parkplatz Säulinghaus Östlich von Pflach


Link
http://www.saeulinghaus.at/

Quelle
Benni
Bewertung
0 Bewertungen
Meine Bewertung:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%name% %region%
%type% %elevation%