Kartennavigation
Suche ()
Ebenen einblenden
Skigebiete
Langlaufen
Unterkünfte
Sommer
Wandertouren
Alpintouren
Wintertouren
Biketouren
Lauftouren
Badeseen
Karte einblenden
Karte ausblenden

BERGFEX: FINZBACHKLAMM UND ESTERBERGALM - Wanderung - Tour Bayern

FINZBACHKLAMM UND ESTERBERGALM

FINZBACHKLAMM UND ESTERBERGALM


Wanderung

Kurzbeschreibung

Dieser Wanderweg führt zur Esterbergalm, einem beliebten Ausfl ugsziel der Garmischer. In diesem Teil des Estergebirges, den „Wallgauer Hausbergen“, erlebt man einzigartige Natur eingebettet in eine hochalpin anmutende Gebirgslandschaft – auf „nur“ 1.300 Metern.

Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Krün, Wanderparkplatz hinter Bushaltestelle „Post“ oder
Wallgau, „Haus des Gastes“


Fotos
Beschreibung

Mitten in die Naturpracht des Karwendels
Von Krün oder Wallgau aus geht es zunächst über Landwirtschaftsstraßen. Die Finzbachklamm ist ausgeschildert. Nach 1 ½ Kilometern hat man den Waldrand erreicht. Über eine Lichtung folgt der Weg einem Forstweg stetig bergauf. Die Landschaft besteht hier, wie im gesamten Karwendel, aus heterogenem Mischwald; unzählige Baumarten wie Tanne, Lärche, Buche, Ahorn, Esche, Erle, Linde, Ulme und Salweide sind vertreten. Auch am Wegesrand zeigt sich die Natur fantasievoll und farbenfroh – unzählige Alpenrosen, Enziane, Steinrösl und der äußerst seltene Frauenschuh, eine prächtige, gelb-rote Waldorchidee, wachsen hier.

Blick in den faszinierenden Abgrund der Finzbachklamm
Nach ca. 30 Minuten weist ein Schild auf die Finzbachklamm hin. Voller Erwartung – der Finzbach kündigt sich bereits geräuschvoll an – begibt man sich nach links auf einen kleinen Pfad. Ganz plötzlich ist die Klippe erreicht: Der Blick fällt über hundert Meter ins Tal, hier hat sich der Finzbach sein Bett mitten in die Berge gegraben. Der ideale Fotopunkt.

Entlang der Quellen und Bäche auf die Esterbergalm
Vorbei an der Finzalm (im Sommer teilweise bewirtschaftet) überquert man verschiedene kleine Zuflüsse des Finzbaches. Wohin man das Ohr auch wendet, überall plätschert, rauscht und gluckert es.
Von der Farchanter Alm aus sind es noch 15 Gehminuten zur Esterbergalm.
Diese bietet eine kleine, feine Auswahl an kaltenund warmen Speisen.
Bereits seit Jahrhunderten wird hier mit Panoramablick auf den Wank (1.774 m) Viehwirtschaft betrieben. Eine kleine Hauskapelle gegenüber der Alm erinnert an alte Zeiten.

Höchster Punkt
1.321 m

Alternativen

Wer nicht den ganzen Weg zurücklaufen möchte, kann Richtung Partenkirchen auf einem breiten, steilen Forstweg abgehen. In ca. 1,25 Stunden erreicht man den Parkplatz der Wankbahn. (Busse zum Garmischer Hauptbahnhof mit Anschluß nach Mittenwald, Krün und Wallgau)

Rast/Einkehr

Finzalm (nur im Sommer teilbewirtschaftet)
Farchanter Alm (nur im Sommer)Esterbergalm (Mittwoch Ruhetag)

Kartenmaterial

in den Tourist-Informationen erhältlich


Anreise

München - A 95 - Garmisch-Partenkirchen - Krün


Info-Telefon
+49 (0)8823 3 39 81
Link

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% %Region%
%Typ% %Hoehe%