Naturschutzgebiet Steinhorster Becken

Logo Naturschutzgebiet Steinhorster Becken
Logo Naturschutzgebiet Steinhorster Becken

Das ca. 82 ha große Naturschutzgebiet Steinhorster Becken gilt als das größte von Menschenhand gezielt für Naturschutz geplante und geschaffene Reservat in Nordrhein-Westfalen, das nicht in Folge vorheriger Nutzungen (zum Beispiel Abgrabungen, Steinbrüche oder Rieselfelder) entstand.

Im Jahr 1972 wurde zum Schutz vor Hochwasser an der oberen Ems bei Steinhorst ein Rückhaltebecken angelegt, dass später zum Wasservogelreservart angelegt wurde. Seit 1991 ist das Steinhorster Becken als Naturschutzgebiet ausgewiesen.

Heute führt Radfahrer und Wanderer ein ca. 5 km markierter Rundweg um das Steinhorster Becken. Aussichtstürme bieten Naturfreunden und Fotografen finden auf dem Rundweg mehere Aussichtstürme mit bester Sicht auf die vielen Wat- und Wasservögel, die zum Brüten, Rasten und zur Nahrungsaufnahme die störungsfreien Bereiche lieben.

Bildquelle: Teutoburger Wald Tourismus / Dominik Ketz

Kontaktinformationen

Weiterführende Informationen:
https://www.stadt-delbrueck.de

Anfragen an:
tourist@delbrueck.de