BERGFEX: Rheinfelden: Urlaub Rheinfelden - Reisen Rheinfelden

Dinkelberg

Rheinfelden

279 - 490m
Karte
Karte ausblenden

Rheinfelden

279 - 490m

Herzlich willkommen in Rheinfelden!

Gemeinsam genießen

Rheinfelden (Baden) liegt am Hochrhein, im sonnenverwöhnten Südwesten Deutschlands und im Dreiländereck Deutschland-Schweiz-Frankreich. Zur Schweiz gibt es enge historische und kulturelle Verbindungen: Rheinfelden Schweiz auf der anderen Rheinseite und Basel, rheinabwärts nur 16 km entfernt. Überzeugen Sie sich selbst!

Rheinfelden (Baden) heißt Sie willkommen!
Aktive Innenstadt mit Fußgängerzone: Über 100 Geschäfte, Wochenmärkte, gute Gastronomie und Cafés, Innenstadt-Kino, zahlreiche Veranstaltungen und Feste.
Rheinerlebnis: 12 km Rheinufer, Personenschifffahrt Basel-Rheinfelden, Kanu, Paddeln und Rafting, großer Rheinuferrundweg beider Rheinfelden, Wasserschloss Beuggen, Wasserkraftwerk Rheinfelden, viele Chill-Plätze und Aussichtspunkte am Rhein.
Naherholung Dinkelberg: Wandern und Radfahren auf gut ausgeschilderten Wegen, tolle Aussichtspunkte, Tschamberhöhle (Schau-Höhle mit unterirdischem Wasserfall), Gastronomie mit regionalen Spezialitäten.
Gute Verkehrsanbindung: Drei Rheinfelder Bahnhöfe auf der Hochrhein-Strecke Basel-Singen, Autobahn-Anschluss A98, Straßen- und Zug-Verbindung zu den Flughäfen Basel-Mulhouse und Zürich.
Prima Klima: Viele sonnige Tage!

Stadt – Land – Fluss

Unsere sonnenverwöhnte Landschaft reicht vom Hochrheintal (230 m über N.N.) bis hinauf auf den Dinkelberg (400-500 m über N.N.), bietet beste Naherholung vor der Haustüre und gehört zum Naturpark Südschwarzwald. Gut ausgeschilderte Rad- und Wanderwege durchziehen die offene bäuerlich geprägte Hügellandschaft, die ausgedehnten Waldgebiete und die abwechslungsreiche Rheinebene. Sie führen zu schönen Aussichtspunkten und Rastplätzen, zu kulturhistorischen Besonderheiten und reizvollen Dörfern sowie naturkundlichen und geologischen Schätzen. Bummeln und shoppen kann man in der Innenstadt mit Fußgängerzone und zahlreichen Straßencafés. Es lohnt sich ein Abstecher über die alte Rheinbrücke in die Altstadt von Rheinfelden Schweiz.

Jung und historisch zugleich

Die Kernstadt über dem Rheinufer entstand erst ab 1895 im Zusammenhang mit dem Bau der ersten europäischen Wasserkraftwerkes und der gleichzeitigen Industrieansiedlung. Die Entwicklung war so rasant, dass die junge Industriesiedlung schon 1922 den Namen Rheinfelden (Baden) und das Stadtrecht erhielt. Die eigentliche Muttergemeinde, das historische Dorf Nollingen, wurde zum Stadtteil.
In den 1970er Jahren kamen durch die Verwaltungsreform sieben weitere, ehemals selbständige Dörfer hinzu, deren Geschichte bis in das Frühmittelalter zurückreicht. Rheinfelden (Baden) ist heute Große Kreisstadt mit über 32.000 Einwohnern. Die Stadt pflegt eine enge Verbundenheit mit Rheinfelden Schweiz, deren Altstadt immer ein Besuch wert ist. Seit vielen Jahrzehnten werden Städtepartnerschaften mit Fécamp (F), Neumarkt (I), Barry/Wales (GB) und Mouscron (B) aktiv gelebt. Rheinfelden verbindet.

Kultur und Genuss

Das Rheinfelder Kulturangebot ist vielfältig: Kunst- und Geschichtsausstellungen, Museen mit verschiedenen Schwerpunkten, zahlreiche Kulturveranstaltungen - von Kabarett, Comedy bis zu Konzerten - und Outdoor-Highlights wie die Brückensensationen, das Trottoirfest und die große grenzüberschreitende Silvesterfeier auf der alten Rheinbrücke.
Zahlreiche Gastronomiebetriebe und Gastgeber laden zu erholsamen Tagen ein.

Rhein-Erlebnis

Faszinierend ist der Hochrhein bei Rheinfelden (Baden). Siedlung, Natur und technische Nutzungen wechseln sich an seinen Ufern ab. Er lädt ein zum erholsamen Spaziergang am Uferweg oder zur gemütlichen Paddelfahrt auf dem Wasser. Täglich ist ein neues Bild an Farben und Wellenspiel zu sehen. Bei Hochwasser zeigt er seine Gewalt und über das Wasserkraftwerk teilt er seine Energie. Bei regelmäßigen öffentlichen Führungen im Kraftwerk und einem Besuch im Pavillon Kraftwerk 1898 erhalten Besucher einen Einblick in die innovative Energiegewinnung am Hochrhein.

Natur und Landschaft

Mal tief in die Höhle, mal hoch auf den Turm, mal einsteigen in die Geschichte, mal würzige Luft einatmen – Rheinfelden (Baden) bietet einen großen Reichtum an Natur- und Kulturerlebnissen.
Ein besonderes Highlight ist die Tschamberhöhle, eine Schauhöhle mit unterirdischem Wasserfall. Sie ist bequem über den Rheinuferweg, vorbei am historischen Schloss Beuggen, zu erreichen.
Der Aussichtsturm auf der Hohen Flum ist das weithin sichtbare Wahrzeichen des Dinkelbergs. Er steht oberhalb des Rheinfelder Ortsteils Nordschwaben auf der Gemarkung der Nachbargemeinde Schopfheim-Wiechs. Seine Fernsicht reicht bis in die Schweizer Bergwelt, den Schwarzwald und die französischen Vogesen und ist typisch für den aussichtsreichen Dinkelberg.

Bewertung 5,0
Meine Bewertung:

Freizeittipps Rheinfelden

Alle Freizeittipps anzeigen


Kontakt Rheinfelden

Tourist-Information Rheinfelden (Baden)
Karl-Fürstenberg Straße 17, D-79618 Rheinfelden

Telefon
+49 (0) 76 23 966 87 20
Homepage
http://www.tourismus-rheinfelden.de
E-Mail
info@tourismus-rheinfelden.de

Anfrage und Prospektbestellung Unterkünfte

Infomaterial Download

Unterkünfte finden Rheinfelden
Letzte Bewertungen

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% %Region%
%Typ% %Hoehe%