Tourdaten
31,72km
98 - 173m
Distanz
161hm
131hm
Aufstieg
02:25h
 
Dauer
Kurzbeschreibung

31 Kilometer lange Radtour zwischen Weinbergen und der Saale mit zwei Bergetappen zum Schloss Goseck und der Schönburg. 

Schwierigkeit
leicht
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Naumburg, Hauptbahnhof

Wegverlauf
Bahnhofsvorstadt
Naumburg (Saale) (130 m)
0,3 km
Blütengrund
3,7 km
Henne
5,7 km
Zur Henne
5,8 km
Schellsitz
8,0 km
Eulau
10,8 km
Schlossschänke
13,4 km
Goseck
13,9 km
Koch's Garten
14,1 km
Lobitzsch
18,7 km
Leißling
19,5 km
Schönburg
26,4 km
Mosesbrunnen
26,4 km
Schellsitz
28,2 km
Alter Felsenkeller
28,5 km
Grochlitz
29,8 km
Ostviertel
30,3 km
Stadtkirche St. Wenzel
31,2 km
Naumburg (Saale) (130 m)
31,2 km
Altstadt
31,3 km
Domstadt
31,6 km


Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung

Vom Hauptbahnhof Naumburg geht es auf dem Saaleradweg bis zur Wein- und Sektmanufaktur, eine der ältesten Fabrik moussierender Weine in Deutschland. Links von Ihnen ranken sich die Weinberge auf Steilhängen entlang, die Saale in der Mitte und rechts von Ihnen Felder und Natur. An der Wein- und Sektmanufaktur beginnt ein örtlicher Radweg Richtung Goseck, der auf Ortsverbindungsstraßen und befestigten Wegen zu einem der ältesten Weinberge im Weinanbaugebiet Saale-Unstrut, dem Dechantenberg, bis zum Schloss Goseck mit Informationszentrum zum Sonnenobservatorium führt. Wollen Sie wissen, wie die Menschen bereits in der Jungsteinzeit den Himmel und den Lauf der Sonne beobachteten? Dann lohnt sich der Abstecher auf dem Dolmenradweg zu dieser über 7000 Jahre alten Anlage und damit dem frühesten archäologischen Beweis für die systematische Himmelsbeobachtung. Zurück zum Schloss Goseck mit dem 170 Jahre alten Ginkgo Baum radeln Sie ab der Fährbrücke Leißling auf dem Saaleradweg saaleaufwärts nach Schönburg mit der gleichnamige Ruine. Von hier sind es nur noch wenige Kilometer bis zur UNESCO-Welterbestätte Naumburger Dom, wo Sie die Welt der Uta entdecken können.

Wegbeschreibung

Sie beginnen Ihre Tour am Naumburger Hauptbahnhof und folgen zunächst der Beschilderung zum Saaleradweg (1,2 km durch Auenlandschaft) in Richtung Weißenfels bis Naumburg-Blütengrund. (Hier kann man mit der Blütengrund-Fähre in Höhe des Campingplatzes die Saaleseite wechseln und das Steinerne Bilderbuch oder das Max Klinger-Haus besichtigen und saaleabwärts bis zur Henne radeln.) Die eigentliche Strecke führt 2,3 km saaleabwärts zwischen Weinhängen und Feldern bis zur Henne, der Naumburger Wein- und Sektmanufaktur mit Gewölbekeller auf der anderen Seite der Saalebrücke. An der Kanuanlegestelle nutzt der örtliche Radweg nach Schellsitz ca. 2 Kilometer die Ortsverbindungsstraße (Henne-Goseck 8,4 km).

In Schellsitz gibt es eine Seilfähre über die Saale mit der Familien nach 1,9 km auf dem Saaleradweg wieder die Domstadt Naumburg erreichen. Sie radeln vorbei an der Bockwindmühle (privat) auf einem asphaltierten landwirtschaftlichen Weg ca. 2,9 km nach Eulau Richtung Goseck weiter. In Eulau können Sie das holprige Kopfsteinpflaster umgehen, indem Sie Eulau auf dem Bahndammweg umrunden. Danach verläuft der Weg in einen befestigten Streckenabschnitt durch Streuobstwiesen bis zum Dechantenberg, einem Weinberg mit Versuchsreben, der bereits 886 erstmals erwähnt wurde. Sie radeln direkt unterhalb des Schlosses Goseck, bis Sie auf den Dolmenradweg treffen. Dieser steigt etwa 60 m bis zum Schloss Goseck mit Informationszentrum zum Sonnenobservatorium an und führt bis zum Sonnenobservatorium. Nach der Besichtigung der Schlosskirche und einer Stärkung im Biergarten rollt es sich wieder bergab entlang des Dolmenradweges bis zur Brücke vor Leißling. In Leißling gibt es eine Bahnstation auf der Strecke Weißenfels-Naumburg und Sie befinden sich wieder auf dem Saaleradweg nach Naumburg bzw. „Q“ für Quelle. Als Besonderheit ist dieser zwischen Leißling und Schönburg als Fahrradstraße gewidmet, was insbesondere Rennradler gern nutzen. Im Ort Schönburg sollte man die namensgebende Burg auf der kleinen Anhöhe besuchen. Diese ist frei zugänglich und verfügt über eine Gastronomie, die auch die Tickets für den Burgfried verkauft. Interessant ist die Straße zwischen Buntsandsteinwänden bis zur Kirche, die auf den Infotafeln des Geo-Naturparks-Trias-Land beschrieben wird. Parallel zur Saale geht es Richtung Naumburg. In Höhe Pegel gibt es links einen Abzweig der direkt zum Markt führt und dann vorbei am Dom ggf.  zum Bahnhof zurück.  

 

Abkürzung für Familien:

Eine Hürde für Familien könnte der erste Teil der Strecke sein, da Sie entlang einer befahrenen Straße bis zum Saaleradweg fahren müssen.

Ab dem Hauptbahnhof Naumburg der Beschilderung zum Saaleradweg (1,2 km durch Auenlandschaft) Richtung Weißenfels bis Naumburg-Blütengrund folgen. Hier kann man mit der Blütengrund-Fähre in Höhe des Campingplatzes mit Spielplatz die Saaleseite wechseln und das Steinerne Bilderbuch oder das Max Klinger-Haus besichtigen und saaleabwärts bis zur Henne radeln. Die Henne, die Naumburger Wein- und Sektmanufaktur mit Gewölbekeller auf der anderen Seite der Saalebrücke ist mit Biergarten ein idealer Stopp. An der Kanuanlegestelle nutzt der örtliche Radweg nach Schellsitz ca. 2 Kilometer die Ortsverbindungsstraße. In Schellsitz gibt es eine Seilfähre über die Parallel zur Saale geht es Richtung Naumburg. In Höhe Pegel gibt es links einen Abzweig der direkt zum Markt führt und dann vorbei am Dom zum Bahnhof zurück.

Höchster Punkt
173 m
Zielpunkt

Naumburg, Dom

Höhenprofil
© outdooractive.com

Tipps
Fähren Blütengrund und Schellsitz: mit Seilzug für Personen, Fahrräder Schloss Goseck: von der mittelalterliche Burg zum Kloster zum Schloss Kreisgrabenanlage Goseck: ältestes Sonnenobservatorium Europas mit 7.000 Jahren Burgruine Schönburg: Aussichtsturm, Gastronomie, Standesamt Dolmenradweg: vom Himmelsscheibenradweg in Querfurt zum Saaleradweg bei Goseck

Anreise

Aus Richtung Berlin bzw. München:

Bundesautobahn A9 bis zur Abfahrt Nr. 21a  "Naumburg".

Weiter auf Bundesstraße B 180 Richtung Naumburg Zentrum.

 

 

Aus Richtung Frankfurt am Main bzw. Dresden:

Bundesautobahn A4 bis zum Autobahnkreuz Hermsdorf.

Wechsel auf Bundesautobahn A9 Richtung Berlin.

Bundesautobahn A9 bis zur Abfahrt Nr. 21a  "Naumburg".

Weiter auf Bundesstraße B 180 Richtung Naumburg Zentrum.

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn erreichbar: Naumburg (Saale) Hbf.

Weitere Informationen zur Routenplanung und Anreise mit der Bahn unter: www.bahn.de

Parken

Gebührenpflichtiger Parkplatz am Hauptbahnhof vorhanden.

täglich (Montag bis Sonntag) in der Zeit von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr 

 

https://www.naumburg.de/de/detail-artikel/parkplatz-hauptbahnhof.html


Autor
Die Tour Radtour nach Goseck wird von outdooractive.com bereitgestellt.
Bewertung
()
Meine Bewertung:
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Allgemeine Infos

Einkehrmöglichkeit
Kulturell/Historisch
Aussichtsreich
Weitere Touren in den Regionen

Beliebte Touren in der Umgebung

Energie Radweg

mittel Radfahren
38,15km | 410hm | 02:45h

Wein8 - Dem Ursprung des Weines auf der Spur

mittel Radfahren
23,64km | 216hm | 01:51h

Saale-Unstrut-Elster Radacht

mittel Radfahren
172,81km | 1727hm | 09:36h

Unstrutradweg 6. Etappe Nebra - Naumburg Henne

leicht Radfahren
33,19km | 82hm | 02:28h