Suche ()
Themen einblenden
Skigebiete
Langlaufen
Unterkünfte
Sommer
Wandertouren
Alpintouren
Wintertouren
Biketouren
Lauftouren
Badeseen
Hangneigung
45°
40°
35°
30°

BERGFEX: Traitsching: Urlaub Traitsching - Reisen Traitsching

Region Cham

Traitsching

550m
Karte
Karte ausblenden

Traitsching


550m

Herzlich willkommen in der Gemeinde Traitsching!

Im Jahre 1972 haben sich im Zuge der Gebietsreform die bis dahin selbständigen Gemeinden Traitsching, Sattelbogen und Sattelpeilnstein zur nunmehrigen Gemeinde Traitsching zusammengeschlossen. Die Gemeinde zählt heute etwa 4.100 Einwohner, die in 67 Ortsteilen, Weilern und Einöden leben. Mit rund 46 Quadratkilometer Fläche zählt Traitsching zu den größten Flächengemeinden im Landkreis Cham.

Die Struktur der Gemeinde ist immer noch von der Landwirtschaft geprägt, sonstige Arbeitsplätze finden sich überwiegend im Handwerk und Dienstleistungsbereich und zahlreichen kleineren Gewerbebetrieben.

Die Bürger von Traitsching sind in rund 40 Vereinen organisiert, wobei das gesamte Spektrum von bürgerschaftlichen Aktivitäten einer modernen Gemeinde abgedeckt wird. Die einzelnen Ortsteile der Gemeinde sind reich an Geschichte und geschichtlicher Bausubstanz. So ist in vielen Ortschaften da und dort noch das ursprüngliche „Waldlerhaus" anzutreffen, welches nach Jahren des Verfalls und der Auflassung durch Renovierung wieder eine Renaissance erlebt.

Schlösser in Loifling (auch öffentlich zugänglich), Sattelpeilnstein und Atzenzell (in privater Hand) zeugen von der historischen Entwicklung der Region.

Sattelbogen

Sattelbogen war einst im 10. Jh. Stammsitz der mächtigen "Satlpoger. Sie waren als Ministerialen den Grafen von Bogen sowie den Herzögen dienstbar. Zahlreiche Dokumente und Urkunden aus dem 13. und 14. Jh. zeugen vom Einfluss und Reichtum der Satlpoger, die an verschiedenen Orten hohe Richter-, Pfleger-, Vizedom- und Propststellen bekleideten. Heute findet man in Sattelbogen außer der erweiterten Schlosskapelle (Kirche St. Nikolaus) und deren Umfeld kaum noch steinerne Zeugen dieser großen Vergangenheit.

In das Blickfeld der Öffentlichkeit rückte Sattelbogen wie in den Jahren 1965 bis 1969, als die Ortschaft an dem Wettbewerb ,,Unser Dorf soll schöner werden" teilgenommen hat. Gold- und Silbermedaillen auf Bezirks-, Landes- und Bundesebene waren der Lohn für hervorragende bürgerschaftliche Aktivitäten. Man erreichte dadurch, dass heute in diesem Gemeindebereich einer der Schwerpunkt des Fremdenverkehrs liegt.

Ein Familienferiendorf mit 60 Wohneinheiten, zwei Hotels, Ferienwohnungen und ,,Urlaub auf dem Bauernhof“ sorgen jährlich für rund 60.000 Übernachtungen in der Gemeinde. Ein beheiztes Freibad bietet zwischen Mai und September Feriengästen und Einheimischen Abwechslung und Erholung.

Sattelpeilnstein

Das Geschlecht der Peilsteiner hatte seinen Stammsitz auf der alten Burg Sattelpeilnstein (1180 urkundlich erwähnt). Von der mittelalterlichen Burg sind nur noch einige Überreste vorhanden. Im 16. Jh. erbaute Justinian von Peilnstein unterhalb der damals schon verfallenen Burg das neue Schloss, das die Ortschaft in ihrem heutigen Erscheinungsbild weitgehend geprägt hat.

Die Bürger von Sattelpeilnstein können ebenfalls voller Stolz auf ihren Ort blicken, da sie in den Jahren von 1989 bis 1995 in vielen Wettbewerben der Lebensraumgestaltung und der Ortsbildverschönerung große Erfolge erzielen konnten. Sie erhielten unter anderem im Jahre 1989 den Landespreis im Wettbewerb naturnaher Lebensraum, sowie Gold- und Silbermedaillen im Wettbewerb ,,Unser Dorf soll schöner werden" auf Kreis-, Bezirks-, Landes- und Bundesebene in den Jahren 1990 bis1995.

Loifling

Der Ortsteil Loifling beheimatet das ehemalige Wasserschloss, eine für die südöstliche Oberpfalz typische Wohnturmanlage aus dem 14. Jh.. Von der einst bedeutenden, später oft veränderten Anlage sind noch ein viergeschossiger Wohnturm mit Walmdach, ein zweigeschossiger Trakt mit barocker Zimmerflucht und die von einem Zwiebeldachreiter bekrönte Schlosskapelle St. Johann Baptist erhalten.

Das ehemalige Wasserschloss ist seit 1988 in Besitz der Gemeinde, wurde renoviert und in ein kommunales Kulturzentrum umgebaut. Führungen durch das Schloss und die Schlosskapelle, in der auch Gottesdienste und Andachten abgehalten werden, werden nach vorheriger Anmeldung bei der Gemeinde durchgeführt. Auf die Veranstaltungen im Wasserschloss wird im Jahresprogramm der Volkshochschule sowie im Veranstaltungs- und Kulturkalender der Gemeinde und des Landkreises Cham hingewiesen.

Reizvolle Wanderwege durch unberührte Natur über die sanft gewellten Höhenrücken unserer Berge, urige Gaststätten, Bauernhöfe, Pensionen, Zimmeranbieter (mit Familienanschluss) und eine liebenswürdige Bevölkerung schaffen für unsere Gäste eine behagliche, angenehme Atmosphäre und bilden die Grundlage für einen unbeschwerten Aufenthalt. Für sportliche und gesellschaftliche Freizeitaktivitäten bleiben viele Möglichkeiten. Radtouren, Sommerstockschießen, Schwimmen, Ausflüge in die nähere (Churpfalzpark Loifling) und weitere Umgebung von Cham und in den Bayerischen Wald bieten viel Abwechslung und Unterhaltung.

Text: www.traitsching.de

Bewertung 4,0
Meine Bewertung:

Freizeittipps Traitsching

Traitsching

Alle Freizeittipps anzeigen


Kontakt Traitsching

Tourismusbüro Traitsching
Rathausstraße 1, D-93455 Traitsching

Telefon
+49 (0)9974 9404 30
Fax
+49 (0)9974 9404 50
Homepage
http://www.traitsching.de
E-Mail
poststelle@traitsching.de

Anfrage und Prospektbestellung Unterkünfte

Unterkünfte finden Traitsching
Letzte Bewertungen

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% %Region%
%Typ% %Hoehe%