Kartennavigation
Skigebiete
Langlaufen
Unterkünfte
Sommer
Wandertouren
Alpintouren
Wintertouren
Biketouren
Lauftouren
Badeseen
3D Optionen:
Karte einblenden
Karte ausblenden

BERGFEX: Skigebiet Zugspitze - Skiurlaub Zugspitze - Wintersportgebiet Zugspitze

Skigebiet Zugspitze

Zugspitze


2.000 - 2.720m

Pistenplan Skigebiet Zugspitze

Aktuelle Informationen

12.10.2017, 15:40
  Offene Lifte

Neuerungen Zugspitze

Freeriding – safe skiing on Zugspitze
Six months of reliable snow in a magnificent alpine panorama with powder snow up to your waist and virgin slopes – fantastic conditions that have drawn many of Freeriders to Germany’s highest mountain. Skiing off the organized natural ski slopes, though, requires more than good skiing skills. It also requires a strong sense of responsibility and alpine know-how. Accordingly, Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG provides Freeriders with the most important information on Freeriding at the two Freeride checkpoints for the second time this winter. On the boards at the exits from the cogwheel train and the Glacier cable car, for example, winter sports enthusiasts will find tips on the right equipment, a brief introduction to avalanches and an automatic avalanche beacon checkpoint among other useful items.


Skigebiet Zugspitze

Hochgefühle und Hochgenuss rund um die Zugspitze: Weltmeisterliche Abfahrten, Freeridereviere, Rodelgaudi und Ruhepol

Wintersport in Bestform: Mit insgesamt 60 Pistenkilometern gehören die Skigebiete Garmisch-Classic und Zugspitze zu Deutschlands Top-Wintersportregionen. Hier erleben Actionfans, Genießer und Familien den Winter in all seinen Facetten.

Am 21. Dezember geht die neue Seilbahn Zugspitze auf Deutschlands höchsten Gipfel in Betrieb. Neben drei technischen Weltrekorden bietet sie Wintersportlern wie
Ausflugsgästen schon bei der Auffahrt ein sagenhaftes Panorama. Dank Snowfarming
startet die Skisaison auf der Zugspitze bereits am 17. November 2017, im Skigebiet
Garmisch-Classic krönen tolle Events das Pistenvergnügen und am Wank dreht sich alles um das sanfte Wintererlebnis.

Die Jungfernfahrt am 21. Dezember 2017 wird den Beginn einer neuen Ära markieren: Ab diesem Moment erschließt die topmoderne Seilbahn Zugspitze den höchsten Berg des Landes mit ein Höchstmaß an Komfort für die Fahrgäste. Insgesamt sechs Jahre Planung und Bauarbeiten, teils unter widrigsten Bedingungen auf knapp 3.000 Metern Höhe, stecken in diesem Projekt der Superlative, das nicht nur für die Bayerische Zugspitzbahn AG, sondern für die gesamte,vorwiegend touristisch geprägte Region ein unbestrittenes Highlight bedeutet. Der große Andrang auf die Zugspitze – pro Jahr sind es rund eine halbe Million Besucher – war mit ein Grund für den Ersatz der bisherigen Pendelseilbahn. In Zukunft befördern zwei bodentief verglaste Großraumkabinen bis zu 580 Personen pro Stunde ohne Wartezeiten auf den Gipfel. Dabei passieren sie die mit 127 Metern weltweit höchste Stahlbaustütze für Pendelbahnen, überwinden den weltweit größten Gesamthöhenunterschied von 1.945 Metern in einer Sektion sowie das weltweit längste freie Spannfeld mit 3.213 Metern. Drei Rekorde, die die Fahrgäste bei vollem Panoramablick unter anderem auf den malerischen Eibsee, die Waxensteine und die Alpspitze genießen können und die bereits während der Bauzeit Vorfreude auf ein Bergbahnerlebnis der Extraklasse weckten. Die integrierte Scheibenheizung ermöglicht selbst bei schlechtem Wetter ungetrübte Sicht und bei klarem Himmel reicht der Blick sogar bis weit über München hinaus. Dabei sind die beiden Kabinen mit ihrem edlen, dezenten Design selbst ein echter Hingucker. Ganz oben auf Deutschlands höchstem Gipfel erwartet die Besucher weiterhin das einzigartige 360°-Panorama mit Blick auf über 400 Alpengipfel in vier Ländern sowie ein ganzjähriges Erlebnisangebot.

Skigebiet Zugspitze: Frühstart in die Wintersaison
Auf dem rund 2.700 m hohen Zugspitzplatt carven Schneesportler traditionell früh über
fein präparierte Naturschneepisten. Mit Snowfarming, d.h. Anlegen von Schneedepots
über den Sommer, sorgt die Bayerische Zugspitzbahn seit 2016 zusätzlich vor, um erste
Schwünge lange vor Weihnachten zu ermöglichen. Der Saisonstart 2017/18 ist daher
bereits zum zweiten Mal in Folge für Mitte November, genauer gesagt am 17. November 2017, geplant. Das freut neben Pistensportlern auch Rodler, Ausflugsgäste und Kulinarik-Fans, die am Zugspitzgletscher voll auf ihre Kosten kommen.

Preise Winter 2017/2018: Das Zugspitze Ticket kostet 45,00 Euro pro Erwachsenem, für
Familien mit Kindern sind auf alle Bergbahntickets attraktive Familienermäßigung
erhältlich.

Für bayerische Wintersportler liegt die Zuspitz-Region quasi um die Ecke. Wer mit dem Auto fährt, sollte sich trotzdem frühzeitig auf den Weg machen. So beginnt der Skitag ohne lästige Staus und lange Parkplatzsuche. Stressfrei und umweltfreundlich starten Wintersportler vom Münchner Hauptbahnhof mit der Deutschen Bahn direkt ins Skivergnügen nach Garmisch-Partenkirchen. Die CO2-freundliche Anreise kostet inklusive Skiticket für die Zugspitze 56 Euro für Erwachsene und 43,50 Euro für Kinder. Für das Gebiet Garmisch-Classic zahlen Erwachsene 50 Euro und Kinder 39,50 Euro. Das Garmischer Ski-Ticket ist in allen DB Verkaufsstellen, an den DB Automaten und mit einem Aufpreis von 10 Prozent auch direkt im Zug erhältlich.

Bewertung 3,2
Meine Bewertung
84 Bewertungen

Letzte Kommentare

la
vor 6 Monaten - laetschigepommes
Ge
4
vor 6 Monaten - Generalis987
Be
vor 6 Monaten - Bergaster

Kontakt Skigebiet Zugspitze

Skigebiet Zugspitze

Garmisch Partenkirchen - Bayerische Zugspitzbahn
Olympiastraße 27, D-82467 Garmisch-Partenkirchen

Telefon
+49 (0)8821 7970
Schneetelefon
+49 (0)8821 797979
Fax
+49 (0)8821 797901
Homepage
http://www.zugspitze.de
Anfragen
Bergbahnen Tourismusverband

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% (%Region%)
%Typ% %Hoehe%